menubottom

Bezirksliga 2. Spieltag - SC 08 unterliegt Wülfrath

 

Zur Heimspielpremiere des Sport-Club 08 Radevormwald in der Bezirksliga unterlag die Mannschaft von Erdal Demir und Hakan Arzu dem 1. FC Wülfrath mit 1:4. Der favorisierte Landesligaabsteiger zeigte eine gute Vorstellung und hatte mit Wilfried Taki den Mann des Tages in seinen Reihen. Der schnelle Offensivspieler erzielte drei Treffer (23., 42. und 62. Spielminute) und brachte seine Farben so auf die Siegesstraße.

Der jungen SC 08-Mannschaft war die Nervosität des ersten Bezirksligaspieles auf dem heimischen Kollenberg anzumerken. Insbesondere im ersten Spielabschnitt häuften sich individuelle Fehler und leichte Ballverluste wodurch die 2:0 Pausenführung der Gäste in Ordnung ging.

Lucas Rogowskis Tor zum 3:1 Anschlusstreffer in der 76. Minute ließ zwar noch kurzzeitig Hoffnung auf dem Kollenberg aufkommen, ein Konter des FCW in der 86. Spielminute, welchen Muhammed Akbulut erfolgreich im Kasten von SC 08-Keeper Bastian Weyer versenkte, versetzte den Bergstädtern jedoch den endgültigen K.O. .

Co-Trainer Hakan Arzu resümierte treffend „Wir müssen unsere Punkte gegen andere Gegner holen“ und richtete den Blick zugleich nach vorne auf das nächste Auswärtsspiel.

Dieses findet bereits am kommenden Sonntag, 21.08.2016 beim SV DITIB Solingen. Angepfiffen wird die Partie auf dem Sportplatz Kotter Straße (Kotter Straße 29) in Solingen um 15:30 Uhr.


Bezirksligaauftakt und Saisoneröffnung - Der perfekte Sonntag

 

SC 08 Trainer Erdal Demir brachte es auf den Punkt: „Das war der perfekte Sonntag“. Zuvor gelang seinen Schützlingen ein überragender 7:0 Auswärtserfolg bei der 1. Spielvereinigung Solingen-Wald.

Von Nervosität beim Bezirksligadebut der jungen Radevormwalder Mannschaft war nur in den ersten Minuten der Partie etwas zu spüren. Nach und nach kämpfte sich der SC 08 in die Begegnung, hielt gut dagegen und fand über engagiertes Auftreten zu Ball- und Passsicherheit.

Dabei war die taktische Vorgabe des Trainergespanns Erdal Demir und Hakan Arzu von Anfang an deutlich erkennbar - In der Defensive kompakt stehen und über die schnellen Angreifer mittels zielstrebiger Konter zum Erfolg kommen. Dies setzte das Team nahezu perfekt um und nachdem die anfängliche Nervosität abgeschüttelt war ließ der SC 08 sein können aufblitzen. Zunächst tanzte SC-Stürmer Fatih Yamak einen Solinger Abwehrspieler im gegnerischen Strafraum aus und versenkte den Ball zielsicher im Tor der Gastgeber (13. Minute), kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Neuzugang Pascal Schmid zum 2:0 für die Bergstädter.

Nach dem Wiederanpfiff drängten die Hausherren zwar auf den Anschlusstreffer doch die SC 08-Abwehr warf alles in die Waagschale und überstand so die kurze Drangphase der Solinger. Diese wurde jäh durch zwei lehrbuchmäßige Konter der Bergstädter beendet welche im vorentscheidenden 3:0 und 4:0 durch abermals Yamak und Schmid (62. Und 67. Spielminute) gipfelten.

Erstgenannter erhöhte sein Torekonto im Laufe der Spielzeit gegen resignierende Klingenstädter sogar noch auf insgesamt vier Treffer ( 5:0 in der 75. Minute und 6:0 in der 80. Minute) und war damit der Mann des Tages.

Neuzugang Christian Konsen setzte fünf Minuten vor Ende der Partie den Schlusspunkt in einem denkwürdigen Bezirksligaauftakt und stellte das Endergebnis in Höhe von 7:0 her.

„Von der Tabelle mache ich mir einen Screenshot und rahme sie ein!“ gab ein freudestrahlender SC 08-Trainer Erdal Demir anschließend das passende Schlussstatement.

_______

Die frohe Kunde vom Tor-Spektakel und den ersten drei Bezirksligapunkten aus Solingen sprach sich auch schnell auf dem Marktplatz im heimischen Radevormwald herum. Hier luden sowohl die Fußballer des SC 08-Radevormwald als auch die Handballer der HSG zum gemeinsamen Saisonauftakt ein. Bei schönen Wetter, Bratwurst und Steak sowie gut gekühlten Kaltgetränken wurden zahlreiche Senioren- und Jugendmannschaften der beiden Radevormwalder Sportvereine vorgestellt.

Die zahlreichen Besucher verfolgten aufmerksam die Ausführungen der beiden Vorsitzenden Frank Dombrowski (SC 08) und Klaus Steinmüller (HSG) zu den einzelnen Teams sowie deren sportlichen Zielsetzungen.

Am Ende eines gelungenen, kurzweiligen Tages waren sich beide Vereine einig, dass die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll und nach einer Neuauflage ruft. Auch hier war man sich einig: "Das war ein perfekter Sonntag!"

 

 

Besucherzaehler